FAQ

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten auf häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre Frage unbeantwortet geblieben sein, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Allgemein

Allfred steht für Alltags- und Freizeitdienstleistung und ist ein Angebot des Diakoniewerks. Wir haben einen Pool an Helfer*innen, die Menschen bei alltäglichen Aufgaben unterstützen (z.B. Einkaufen, Kochen, Gartenarbeit, Begleitung zu Terminen) oder deren Freizeit aktiv und abwechslungsreich gestalten (z.B. Spazierengehen, Singen, Basteln, Kaffee trinken).

Aktuell sind unsere Allfred-Helfer*innen in Linz und Umgebung tätig.

Egal ob Sie Unterstützung im Alltag bzw. Begleitung in der Freizeit möchten oder ob Sie Ihre Hilfe anbieten wollen – wir wollen Sie beim Aufbau eines langfristigen Unterstützungsverhältnisses begleiten. Und so funktioniert es:

 

  1. Sie rufen uns unter 0664/88630736 an oder senden uns Ihre Kontaktdaten über unser Online-Formular auf unserer Homepage www.allfred.at.
  2. In einem unverbindlichen Erstgespräch mit unseren Koordinator*innen, werden Ihre Bedürfnisse bzw. Ihre persönlichen Fähigkeiten und Interessen abgeklärt.
  3. Durch ein persönliches Matching werden zwei zueinander passende Menschen durch unsere Koordinator*innen zusammengebracht.
  4. In einem ersten unverbindlichen Treffen lernen Sie sich kennen. Wenn die Harmonie stimmt, vereinbaren Sie individuelle Zeiten und Tätigkeiten und legen gemeinsam das Entgelt fest. Die Bezahlung erfolgt direkt zwischen Auftraggeber*in und Helfer*in.
  5. Unserer Koordinator*innen stehen Ihnen während des gesamten Unterstützungsverhältnisses gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Die Kosten für die Unterstützungsleistung gestalten sich nach individueller Vereinbarung zwischen Helfer*in und Auftraggeber*in. Der Stundenlohn muss unter Berücksichtigung der Mindestlohntarife gewählt werden. Unsere Koordinator*innen informieren Sie gerne über geltende Bestimmungen. Der Verdienst wird dann direkt zwischen Helfer*in und Auftraggeber*in abgerechnet. Für die Bezahlung von einfachen haushaltstypischen Dienstleistungen (einfache Gartenarbeit, Einkaufen, Kochen, etc.) empfehlen wir die Bezahlung mittels Dienstleistungsscheck. So stellen Sie sicher, dass ihr*e Helfer*in während der Leistungserbringung unfallversichert ist. Von unseren Koordinator*innen werden Sie im Erstgespräch über die Verwendung des Dienstleistungsschecks aufgeklärt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Unsere Allfred-Koordinator*innen unterstützen und beraten Sie gerne und haben ein offenes Ohr für Ihre Fragen und Anliegen. Wenden Sie sich telefonisch unter 0664 88 630736 an uns oder schreiben Sie uns eine E-Mail an office@allfred.at.

Katja Riel und Reinhold Medicus-Michetschläger sind Mitarbeiter*innen des Diakoniewerks und betreuen Allfred und all seine Kunden. Sie führen die Erstgespräche, finden Personen, die zueinander passen, sorgen sich um den Aufbau einer langfristigen Unterstützungsbeziehung und sind für den organisatorischen Ablauf zuständig. Darüber hinaus kümmern Sie sich gerne um Ihre Wünsche, Anliegen und Fragen in Bezug auf das Serviceangebot.

Für Unterstützungssuchende

  • Wir kennen unsere Helfer*innen persönlich und sorgen für eine unkomplizierte & flexible Abwicklung

  • Sie vereinbaren die Termine mit Ihrem*Ihrer Helfer*in persönlich und nach Bedarf

  • Wir unterstützen Sie im Aufbau eines langfristigen Unterstützungsverhältnisses und stehen jederzeit für Rückfragen zur Verfügung

  • Unterstützung bei einfachen Haushaltstätigkeiten: gemeinsames Kochen, Reinigungsarbeiten, Keller entrümpeln, etc.

  • Unterstützung bei einfachen Gartentätigkeiten: Rasen mähen, Laub rechen, Blumen pflegen, etc.

  • Begleitung & Erledigungen: Einkaufen, Arztbesuche, gemeinsames Spazierengehen, etc.

  • Gemeinsame Freizeitgestaltung

Unsere Helfer*innen sind all jene, die einen sinnvollen Nebenjob oder Einstieg in den Arbeitsmarkt suchen (z.B. Studierende, Asylwerber*innen, Teilzeitbeschäftigte, sozial engagierte Menschen und sonstige Interessierte) und das Herz am rechten Fleck haben.

Wir kennen alle unsere Helfer persönlich und halten regelmäßig Austausch mit ihnen, um sicherzugehen, dass wir Ihnen nur zuverlässige, fleißige und vertrauenswürdige Personen vorstellen.

Unsere Koordinator*innen führen bei interessierten Menschen mit Unterstützungsbedarf ein Erstgespräch durch, ermitteln die Bedürfnisse, nehmen die Daten in die Datenbank auf, suchen nach geeigneten Helfer*innen und unterstützen beim gemeinsamen Kennenlernen. Dafür erheben wir eine einmalige Organisationspauschale von € 95,-. Um eine hohe Qualität sichern zu können und die Kosten für die laufende Begleitung und Beratung zu decken, fällt eine monatliche Gebühr von € 15,- an. Ihr*e Helfer*in wird direkt von Ihnen nach erbrachter Leistung bezahlt.

Kosten entstehen erst dann, wenn wir Ihnen eine*n passenden Helfer*in für Sie gefunden haben und werden über ein SEPA Lastschriftmandat erhoben.

Wenn Sie unser Angebot in Anspruch nehmen, werden die wichtigsten Eckpunkte in einem Vertrag zwischen Ihnen und uns (Diakoniewerk Syncare GmbH als Rechtsträger) festgehalten. Wir senden Ihnen nach dem Erstgespräch die entsprechenden Unterlagen zu, sodass Sie noch ausreichend Zeit haben, sich alles in Ruhe durchzusehen. Sollten Sie kündigen wollen, teilen Sie uns Ihren Wunsch bis zum Letzten jedes Monats schriftlich mit. Ab diesem Zeitpunkt beträgt Ihre Kündigungsfrist noch zwei Monate.

Für Helfer

  • Flexible Zeiteinteilung: Sie entscheiden selbst, wann Sie Unterstützung anbieten wollen.

  • Einfache Bezahlung: Die Leistungserbringung wird individuell und vor allem direkt zwischen Ihnen und dem Unterstützungsempfänger abgegolten. Wir empfehlen die Abrechnung über den Dienstleistungsscheck. Nähere Informationen dazu erhalten Sie gerne telefonisch von unseren Koordinator*innen oder hier. Die Registrierung auf unserem Service-Portal ist für Sie kostenlos.

  • Unterstützung bei einfachen Haushaltstätigkeiten: gemeinsames Kochen, Keller entrümpeln, Reinigungsarbeiten, etc.

  • Unterstützung bei einfachen Gartentätigkeiten: Rasen mähen, Laub rechen, Blumen pflegen, etc.

  • Begleitung beim Einkaufen, Arztbesuchen, gemeinsames Spazierengehen, etc.

  • Gemeinsame Freizeitgestaltung

Wir suchen Menschen, die das Herz am rechten Fleck haben! Sie sollten motiviert und freundlich sein sowie ein hohes Maß an Offenheit und Kommunikationsfähigkeit mitbringen. Gleichzeitig sollten Sie Freude daran haben, vor allem älteren Menschen den Alltag leichter zu machen und sie in ihrer Freizeit zu begleiten. Ansonsten benötigen Sie keine spezifischen Qualifikationen.

Ja, Sie müssen volljährig sein und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis (bei Asylwerber*innen: Bescheid BFA/Erkenntnisse des BVCwG) vorzeigen. Sollten Sie keine europäische Staatsbürgerschaft besitzen, benötigen wir einen Nachweis über den Aufenthaltsstatuts (Aufenthaltsberechtigungskarte § 51 AsylG oder Asylbeschied oder Bescheid über sub. Schutz oder Rot-Weiß-Rot-Karte). Zudem benötigen Sie eine Sozialversicherungsnummer.

Die Personen, die Ihre Hilfe möchten, sind Menschen, die entweder Unterstützung im Haushalt, im Garten oder beim Einkaufen brauchen oder aber auch einfach nur jemanden suchen, der sie beim Kaffeehausbesuch begleitet. Häufig ist es auch ein Mix aus beidem! Unsere Koordinator*innen versuchen Ihre Fähigkeiten und Stärken genau auf die Bedarfe abzustimmen.